Die Folgen eines Bußgeldverfahrens reichen von empfindlichen Geldbußen mit Punkteeintrag in das Verkehrszentral-register in Flensburg bis hin zu einem bis zu dreimonatigen Fahrverbot. Die Vertretung durch einen versierten Fachanwalt für Verkehrsrecht mit jahrelanger Praxis in der Bearbeitung verkehrsrechtlicher Fälle kann die Folgen abmildern.

 

Anwalt, Fachanwalt, Verkehrsrecht, Rostock, Rechtsanwalt, Thomas, Behrendt, Fahrverbot, Bußgeld, Geldbuße, Strafrecht, MPU, Idiotentest, Punkte, Flensburg, Unfallflucht, Körperverletzung, Schmerzensgeld, Schadensersatz, Unfall, Nötigung, Drängeln
Strafrecht

Verkehrsrechtliche Strafverfahren können existentielle Konsequenzen haben. Gelegentlich kann es um die Entziehung der Fahrerlaubnis gehen, ohne das der Beschuldigte sich dessen zunächst überhaupt bewusst ist. Als Beschuldigter eines Strafverfahrens haben Sie das Recht, zu Schweigen und frühzeitig einen Verteidiger zu konsultieren. Machen Sie von diesem Recht Gebrauch.

 

Anwalt, Fachanwalt, Verkehrsrecht, Rostock, Rechtsanwalt, Thomas, Behrendt, Fahrverbot, Bußgeld, Geldbuße, Strafrecht, MPU, Idiotentest, Punkte, Flensburg, Unfallflucht, Körperverletzung, Schmerzensgeld, Schadensersatz, Unfall, Nötigung, Drängeln
Verkehrsverwaltungsrecht

In verwaltungsrechtlichen Streitigkeiten geht es um Auseinandersetzungen mit Behörden und Gerichten z.B.  im Verfahren über den Entzug der Fahr-

erlaubnis, die Anordnung einer MPU ("Idiotentest"), die Wiedererteilung einer Fahrerlaubnis, die Gültigkeit einer im Ausland erworbenen Fahrerlaubnis oder auch "nur" um die Rechtmäßigkeit einer Fahrtenbuchauflage.